Firmenkunden · Einfache und schnelle Deckungserweiterung Naturgefahren

Einschluss von Naturgefahren inkl. Überschwemmung mit Rückstau

09.08.21 
  • Flutkatastrophe lehrt uns, Versicherungslücken zu schließen
  • Prüfen Sie, ob Ihre Kunden ausreichend abgesichert sind!
  • Einschluss von Naturgefahren inkl. Überschwemmung jetzt einfach und schnell.

Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, aber auch in Teilen von Bayern und Sachsen zeigt auf, welch verheerenden Schaden die Natur bzw. Unwetter anrichten kann und lehrt uns, dass eine Absicherung gegen Naturgefahren inkl. Überschwemmung für Betriebe existenziell sein kann. Die Nachfrage nach einer solchen Absicherung ist jetzt schon enorm. HDI unterstützt mit einem vereinfachten Prozess für einen einfachen und schnellen Einschluss von Naturgefahren inkl. Überschwemmung mit Rückstau bei Ihren Kunden mit Bestandsverträgen. 

Vereinfachter Einschluss von Naturgefahren inkl. Überschwemmung mit Rückstau bei Firmen-Bestandsverträgen: 

Was müssen Sie tun?

Reichen Sie Ihre Anfrage zur Deckungserweiterung/Einschluss Naturgefahren inkl. Überschwemmung mit Rückstau für Firmen an angebot@hdi.de oder bei Ihrem persönlichen Betreuer/Ihrer Betreuerin ein. Wichtig ist dabei die Nennung der Versicherungsscheinnummer und Risikoanschrift.

Um die Beantragung abzuschließen muss die von HDI zugesandte Unterlage inkl. einer kurzen schriftlichen Bestätigung Ihrerseits via Mail an hk.vertrag@hdi.de zurückgeschickt werden. Leiten Sie einfach die erhaltene E-Mail weiter. Bitte beachten Sie dabei, dass der Antrag als Pdf-Datei im Anhang eingereicht werden muss. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie die Betreffzeile der E-Mail nicht verändern und wie folgt lautet: Aktion Bestandsupdate Naturgefahren Firmen VN Versicherungsordnungsbegriff (Beispiel: Aktion Bestandsupdate Naturgefahren Firmen Max Musterkunde V-123-456-789-0)

Worauf müssen Sie bei der Deckungserweiterung achten?

  • Nur möglich für Bestandsverträge, die nicht Bestandteil einer aktuellen Sanierung sind.
  • Der bisherige Versicherungsschutz beinhaltet mindestens die Deckungen Feuer, Sturm / Hagel
  • Es können gegenüber dem bestehenden Vertrag keine sonstigen Vertragsveränderungen wie z. B. Summenänderungen aufgegeben werden. Dafür würde zwingend ein Neuantrag benötigt werden.
  • Vorschäden im Rahmen von Naturgefahren/Überschwemmung und Rückstau werden bis max. 10.000 Euro akzeptiert. Höhere Schäden werden individuell bewertet
  • Versicherungsbeginn ist frühestens 1 Tag nach Eingang der Unterlagen.

 Allgemeine Informationen: 

Überschwemmung mit Rückstau als Zusatzbaustein:
Überschwemmungen und Rückstau sind nicht automatisch integriert, sondern können als separater optionaler Baustein hinzugefügt werden.

Prüfen Sie ob Ihre Kunden ausreichen abgesichert sind:
Ob innerhalb von Compact oder in der Einzelsparte: Prüfen Sie, ob Ihre Kunden innerhalb der Sachdeckung auch gegen Naturgefahren inkl. Überschwemmung mit Rückstau abgesichert sind. Bitte beachten Sie dabei auch, dass die Betriebsunterbrechungsversicherung nur dann leistet, wenn die Schadenursache in der Sachdeckung mitversichert ist — in diesem Fall Überschwemmung und Rückstau. Für Ihre Kundenansprache nutzen Sie auch gerne dieses Musterkundenanschreiben

Informationen und Hilfestellungen zur Schadenmeldung entnehmen Sie bitte der LOOKout vom 27.07.2021

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren bekannten HDI Ansprechpartner.